Home.png

Ich bin sowohl selbst seit 2015 Vereinsvorsitzender, als auch seit den 90ern oft Mitglied in Vorstandsähnlichen Gremien der Jugendarbeit gewesen. Zudem bin ich gewohnt, Teams im Zielfindungsprozess zu begleiten

 

Hierzu nutze ich - je nach Situation - unter anderem diese Methoden

Wer einmal die Moderation einer 2-stündigen Diskussion einer 8. Klasse einer Mädchenrealschule zum Thema "unsere Klassengemeinschaft" nicht nur überlebt, sondern auch produktiv zum Abschluss gebracht hat, der lacht über alles andere...

 

Insofern... gerne moderiere ich Ihre Veranstaltung!

  

dies können die von mir in den Klausuren verwendeten Themen sein, oder Themen rund um die Vereinsarbeit, oder natürlich auch angepasste Themen aus meinem Angebot für die Auszubildenden von Unternehmen oder die Teilnehmer von Seminaren und Maßnahmen von Bildungsträgern

Bin ich Ihnen empfohlen worden? Und/oder haben wir uns bereits kennengelernt? Und/oder spricht Sie an, was Sie hier auf meinen Seiten gesehen haben?

Haben Sie ein eigenes Thema, das so auf meinen Seiten nicht abgebildet wird? Immer her damit! Ich liebe es, mich mit "neuen" Themen zu beschäftigen!

 

  

Diese Methode kann entweder "im Kleinen", im Rahmen einer Klausur oder einer anderen Veranstaltung angewandt oder vorgestellt werden, oder als kreative Methode dienen, mittels der sich ein Verein oder eine Gruppe (wie der Name schon sagt), der eigenen Zukunft annimmt oder ein Thema angeht.

Reflexion der eigenen Arbeit und sich dabei professionelle Hilfe zu holen, ist eine wichtge Sache. Jedoch können sich die wenigsten Vereine und Institutionen der Erwachsenenbildung professionelle Supervision für ihre aktiven Ehrenamtlichen leisten, zumal da schnell viele Stunden (und viel Geld) zusammen kommen.

Die kollegiale Beratung ist eine professionelle Form der gegenseitigen Beratung und Hilfestellung, die Sie in diesem Seminar so lernen können, damit Sie sie im Anschluss in der Lage sind, sie selbst anzuwenden.

 

Um als Team gut zusammenarbeiten zu können oder zu harmonieren, sollte man wissen, mit wem man es zu tun hat und die anderen Teammitglieder auch in "außergeöhnlichen" Situationen erlebt haben.

Dazu kann man zwar zum Rafting gehen, oder einen Hochseilgarten besuchen, aber es geht auch weitaus unspektakulärer - wichtig ist, was am Ende dabei heraus kommt.

  

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, oder kommt mit seinen ehemals bewährten Methoden einfach nicht weiter.

Dann ist es vielleicht sinnvoll, das Pferd von hinten aufzuzäumen. Ich zeige Ihnen wie und helfe gerne dabei.

Gruppen folgen ihren eigenen Gesetzen. Mit einer Gruppe zu arbeiten, bedeutet weit mehr, als ein Thema "vorzutragen" und zu hoffen, dass allles gut geht. In diesem Seminar setzen Sie sich mit ihrer Rolle als Leiter*in einer Gruppe aktiv auseinander; zudem zeige ich Ihnen beispielsweise, wie Sie mit schwierigen Situationen umgehen oder - noch besser - wie Sie diese schon im Vorfeld vermeiden.

  

Übungen und Spiele können ein sehr wirksames Instrument in der Gruppenarbeit sein. Jedoch kann man mit Spielen und Übungen (falsch eingesetzt) auch sehr viel in einer Gruppe kaputt machen.

In diesem Seminar lernen Sie unterschiedliche Spiele und Übungen kennen, Sie erfahren, wie sie richtig angeleitet, durchgeführt und reflektiert werden. Natürlich probieren wir die ein oder andere Übung und das ein oder andere Spiel auch selbst aus - nicht nur, um Spaß zu haben, sondern auch um zu erfahren, wie sich Ihre Teilnehmer dabei fühlen.

Zu jeder Vorstands-, Arbeitskreis oder anderen thematischen Arbeit gehören Sitzungen, Besprechungen usw.. Richtig vorbereitet, gut moderiert und mit einem aussagekräftigen Protokoll versehen, sind sie kein notwendiges Übel mehr, sondern ein effektives Werkzeug Ihrer Arbeit.

Ich zeige Ihnen in diesem Seminar, wie Sie Ihre Besprechungen professionell meistern können.